Nicht ohne meine Drohne

Wer Ja sagt, der braucht auch eine Drohne. Sagt mein Mann.

Wir führen eine Dreier-Beziehung. Das war mir ja schon länger bewusst. Felix, seine Drohne & ich! Aber, dass er das Ding nicht mal bei unserer Hochzeit außer Acht lassen würde, hat mich dann zugegeben schon wahnsinnig gemacht. Ich bin also hin und her gerissen: einerseits möchte ich meinen Mann am schönsten Tag im Leben schon gerne für mich allein haben - ohne Fernsteuerung in der Hand während der Trauung, der Party, der Reden. Andererseits sind Drohnenbilder - gerade von einer Hochzeit - natürlich einmalig schön und etwas ganz besonderes! Da ist es also - das 373ste Problem auf meiner Wedding-Liste sowie Fragen über Fragen: wie bringe ich Felix bei, dass er am Tag seiner Hochzeit nicht selbst Drohne fliegen kann, wer kann es stattdessen tun und brauchen wir die Bilder und Videos aus der Luft wirklich?

Eines kann ich Euch schon vorweg sagen: ich kann Felix ziemlich schnell davon überzeugen, dass er seine Hände während der Trauung für andere Dinge braucht, wie z.B. das Ringe anstecken und nicht nebenbei noch Drohne fliegen kann. Ich hab das Ding ja schon bei Oma in der Frisur landen sehen. Aber das Problem bleibt bestehen: wenn nicht Felix, wer fliegt dann? Nach einigen Tagen des Überlegens gehen wir pragmatisch vor. Felix gibt einmal im Monat Drohnenkurse für Anfänger. Also haben wir unseren Freundeskreis mobilisiert - zum Flieger-Casting sozusagen! Starten, landen, navigieren, unvealing shots (ja, auch ich hab einiges gelernt) und und und - es ist quasi „Germanys Next Dronepilot“, was sich da über Wochen in den Drohnenkursen abspielt.

Das Ergebnis: ernüchternd

Soviel Spaß wir bei den Kursen auch haben - am Ende traut sich keiner unserer Freunde, die Drohne bei unserer Hochzeit zu fliegen. Irgendwie kann ich das ja auch nachvollziehen - „wehe, wenn da was schief geht - dann flippen die beiden aus“, höre ich unsere Freunde schon vor sich hin murmeln.

Ich: Bridezilla

Nicht, dass meine Nerven so kurz vor der Hochzeit als Bridezilla und Head-Of-Everything (ja, ich kann nichts abgeben) eh schon blank liegen - es folgen auch noch ständig lustig gemeinte Kommentare aus unserem Umfeld: „Und? Wer fliegt eigentlich die Drohne bei Eurer Hochzeit? Ja wohl hoffentlich nicht Felix selbst?!“ Äh…., danke dafür! Ich kontere mit einem aufgesetzten Pokerface: „Nee, Quatsch. Da haben wir zig Leute, die das übernehmen können.“ Ja, ja - von wegen!

Felix aka Bob der Baumeister

Der Tag der Tage rückt also immer näher, die Koffer sind langsam alle gepackt - die Drohnenkoffer sowieso. Ja, wir haben mehrere von den Dingern zu Hause. Alle übrigens in roten Hartschalen-Koffern fein säuberlich eingelagert und sortiert. Damit sieht Felix übrigens aus wie Bob der Baumeister on Tour - aber das nur nebenbei.

Einige Tage vor der Hochzeit kommt dann die Info, dass man in Spanien eine besondere Genehmigung für das Fliegen einer Drohne braucht. Super, macht die Sache ja noch einfacher, denke ich so bei mir. Und wie immer im Leben: wenn etwas nicht klappt, dann möchte man es umso mehr. Kennt Ihr auch, oder? Genauso war es dann in diesem Fall. Ich sehe mich schon bei meinem Vater am Arm auf Felix zulaufen, vor uns das Meer und eine Traumkulisse. Und dann das Ganze von oben für die Ewigkeit festgehalten. Weltklasse! Aber leider scheint das ja nun alles nichts zu werden.

„Ich habe nie gedacht, dass mir Blumen, Sitzordnungen, Stuhl-Modelle, Glas-Varianten, Menue-Kärtchen und all die anderen Sachen, um die man sich so kümmert bei einer Hochzeit, plötzlich so egal sein können.“


Jennifer Knäble

Doch dann kommt sie - die entscheidende Antwort auf eine Anfrage aus Ibiza. Hector - ein Geheim-Tipp von unseren DJI-Freunden aus Frankfurt - hat tatsächlich zugesagt und kommt rüber geflogen nach Mallorca, um zu filmen! Ich habe nie gedacht, dass mir Blumen, Sitzordnungen, Stuhl-Modelle, Glas-Varianten, Menue-Kärtchen und all die anderen Sachen, um die man sich so kümmert bei einer Hochzeit, plötzlich so egal sein können - denn in dem Moment fällt mir ein Stein vom Herzen und ich denke mir: die Hochzeit ist gerettet. Der schönste Tag im Leben wird uns für immer in Erinnerung bleiben - auch Dank der wunderschönen Drohnenaufnahmen.

Die passende Drohne für Deine Hochzeit?

bekommst Du hier